Freitag, 07. Dezember 2018, 11:16 Uhr


Die Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. verfolgt das Ziel, einen wirksamen Beitrag zur zukunftsfähigen Entwicklung der Region Koblenz-Mittelrhein zu leisten. Die gesamte Region Koblenz-Mittelrhein muss als Regiopolregion identifiziert werden. Dass sich die Region als Regiopolregion begreift und aufstellt, ist eine entscheidende Voraussetzung um zwischen den benachbarten Metropolregionen erfolgreich zu sein.
Deshalb begrüßt sie den aktuellen Beschluss der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald den Gründungsprozess einer Regiopolregion durch die Vergabe einer Vorstudie zu initiieren, deren Ergebnis in 2020 dem Regionalvorstand als Entscheidungsgrundlage vorgelegt werden soll.
„Die Gründung einer Regiopolregion geht nur auf Augenhöhe und im engen Zusammenspiel von Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand. Mit unserer umfassenden Vernetzung und Expertise wollen wir gemeinsam weiter dazu beitragen, die Region fit für die Zukunft zu machen“, so Hans-Jörg Assenmacher. „Wir freuen uns, dass wir mit der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald einen weiteren starken Partner aus der Region an unserer Seite haben“, sagten auch seine Stellvertreter Dr. Ulrich Kleemann (SGD Nord), Werner Schmitt und Matthias Nester (WWA u. Sparkasse Koblenz).
Weitere Infos unter www.region-koblenz-mittelrhein.de
Infos zu Regiopolen in Deutschland unter: www.regiopole.de

 


Donnerstag, 25. Oktober 2018, 12:40 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, 

zum Thema „Das Unternehmen zukunftsfest machen: Die Herausforderungen der Demografie als Chance nutzen“ veranstaltet die Hochschule Koblenz zusammen mit dem Oberhachinger CAMPUS INSTITUT für Personalentwicklung und Finanzwirtschaft AG am

Mittwoch, den 30.01.2019, um 10:30 Uhr
im Audimax (A029), Hochschule Koblenz

einen praxisorientierten Fachtag mit Referenten und der Möglichkeit zum aktiven Austausch.


Freitag, 22. Juni 2018, 08:33 Uhr

Die Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e. V. setzt sich für die Identifizierung der Region als Regiopolregion Koblenz-Mittelrhein ein. Das Konzept der Regiopolregion (Idee, Zielsetzungen, Strategie, Strukturen, Handlungsinstrumente) ist der richtige Weg, die aktuellen und künftigen Herausforderungen als Chancen für die Region zu nutzen – für Menschen, Unternehmen und Gebietskörperschaften. Zum Wohle der Region sind Kooperationen der Handelnden vor Ort notwendig.

Deshalb hat die Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. in ihrer Mitgliederversammlung der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz (WWA) Koblenz e.V. einen Platz im Vorstand angeboten. Die WWA schlug Matthias Nester vor, um so den Informationsaustausch und zukunftsorientierte Diskussionen für Forschung, Ausbildung, Unternehmen und die Region auf den Weg bringen zu können. Auch die bereits gemeinsam initiierte Bildungsstudie für die Region Koblenz-Mittelrhein zeigt im Ergebnis, dass der Erfolg des Bildungs- und Hochschulstandortes Koblenz davon abhängt, wie sehr es allen mit der Bildung befassten Akteuren in der Region gelingt, ihre Kräfte zu bündeln und ihre Synergie zu nutzen.


Donnerstag, 07. Juni 2018, 12:21 Uhr

Die Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. lädt zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, 21. Juni 2018, um 18.00 Uhr, auf Burg Namedy, in 56626 Andernach-Namedy,

mit folgender Tagesordnung ein:


Mittwoch, 23. Mai 2018, 09:10 Uhr

Aktuell informierten sich 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem Arzt-Patienten-Gespräch in Betzdorf, zu dem die Initiative Region Koblenz- Mittelrhein e.V. gemeinsam mit der Volkshochschule Betzdorf-Gebhardshain e.V. sowie der Projektgruppe „Gesund Leben“ der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ eingeladen hatte.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.