Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. unterstützt Bewerbung von Koblenz und der Region zur Kulturhauptstadt 2025

Der Vorstand der Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. begrüßt die Überlegungen der Stadt Koblenz, sich um die Ausrichtung als Kulturhauptstadt 2025 zu bewerben.

„Hier sollte jedoch von Anfang an die Bewerbung für Koblenz und die Region vorbereitet werden“, so der Vorsitzende der Initiative Hans-Jörg Assenmacher. Das sehr breite und gute Kulturangebot von Koblenz und der Region rechtfertigen die Überlegungen, davon sind auch die stellv. Vorstandsmitglieder Dr. Ulrich Kleemann und Werner Schmitt überzeugt. Der Zeithorizont der Bewerbung schaffe die Voraussetzung, die Region in die Überlegungen und die Bewerbung einzubeziehen.

Die gerade von der Initiative angestoßene Diskussion zur Gründung einer Regiopolregion trage dazu bei, gerade solche Vorhaben gemeinsam zu schultern, so der Vorstand.

Gerne stehe die Initiative der Region für die Begleitung der weiteren Vorbereitungen zur Verfügung.

Zum Hintergrund:

Die Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. verfolgt das Ziel, einen wirksamen Beitrag zur zukunftsfähigen Entwicklung der zu leisten. Die gesamte Region rund um Koblenz muss als Regiopolregion identifiziert werden. Weitere Infos unter www.region-koblenz-mittelrhein.de.

Infos zu Regiopolen in Deutschland unter: www.regiopole.de.

Vorstand Initiative

Foto v.l.n.r: Dr. Ulrich Kleemann, stellv. Vorsitzender u. Präsident der SGD Nord, Hans-Jörg Assenmacher, Vorsitzender, Werner Schmitt, stellv. Vorsitzender