Sehr geehrte Damen und Herren,

ein ereignis- und erfolgreiches Jahr für unseren Verein und für die ganze Region Koblenz-Mittelrhein geht zu Ende. Der Vorstand dankt allen, die sich in diesem Jahr dafür eingesetzt haben, dass unsere Initiative in der Öffentlichkeit noch stärker wahrgenommen wird. Auch in den Medien wird es immer selbstverständlicher, aus der Region Koblenz-Mittelrhein zu berichten.

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr weitere neue Mitglieder begrüßen konnten, die uns helfen werden, unsere Ziele zu verwirklichen.
Unsere Arbeitskreise veranstalteten auch in 2015 viele Sitzungen.
Wichtige Themen der Initiative in diesem Jahr waren u.a.:

-   Der Tag der Region Koblenz-Mittelrhein als Innovationsnachmittag - Zukunft durch Standortmarketing       mit Tobias Koch vom Prognos Institut in Neuwied
-   Viele Gespräche zum Standortmarketing für die Region Koblenz-Mittelrhein
-   Leistungsfähigkeit der Hochschulen und ihrer Institute
-   Zusammenarbeit bei Erhaltung von kulturellem Erbe und Baukultur
-   Mögliche BUGA im Welterbe Oberes Mittelrheintal
-   Demografische Entwicklung
-   Gesunde Betriebe und Arzt-Patienten-Gespräche

Wir wollen gemeinsam daran arbeiten, die strategische Ausrichtung der Region mit allen politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen weiter zu entwickeln und zum Allgemeingut werden zu lassen. Dabei wird, den Bekanntheitsgrad der Region weiter  zu verbessern und die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität besonders hervorzuheben, eine wichtige Aufgabe sein. Denn nur als Region werden wir uns im Wettbewerb um Zuzügler und damit verbunden um qualifizierte Arbeitskräfte positionieren können. Einzelne Gebietskörperschaften alleine können dies nicht erreichen. Dazu brauchen wir mehr Gemeinsamkeit, um auf die Stärken aller Teilregionen aufmerksam zu machen. Die Vielfältigkeit unserer Region ist auch ein wesentliches Merkmal, um junge Menschen zu binden.

Mit den angrenzenden Regionen von Köln-Bonn über Südwestfalen/Siegen, dem Rhein-Main Gebiet bis zu Trier-Luxemburg haben wir bereits starke Wettbewerber und es wachsen zunehmend weitere heran. Der Wettbewerb der Regionen untereinander wird sich weiter verstärken. Die Zukunft unserer Region wird davon abhängen, wie wir uns dieser Herausforderung stellen.

Aus diesem Grund wird die Mitarbeit an der Entwicklung eines professionellen Standortmarketings auch in 2016 eine unserer wichtigsten Aufgaben sein.
Darüber hinaus sind die Planungen der Arbeitskreisleiter für 2016 bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Wir haben besprochen, dass auch in diesem Jahr bei den Veranstaltungen der Umgang mit dem „demografischen Wandel“ und die damit verbundene Suche nach Problemlösungen im Vordergrund stehen sollen.

Maßnahmen und Überlegungen zur Integration von Flüchtlingen werden in 2016 wesentlichen Einfluss auf die Arbeit der Initiative nehmen. Der Vorstand ist davon überzeugt, dass in der Bewältigung der Aufgaben zur Integration der Flüchtlinge eine große Chance für die Region besteht, gestaltend auf den drastischen Bevölkerungsrückgang einzuwirken. Dabei steht neben dem Erlernen der Sprache, eine schnelle Integration in das Arbeitsleben im Vordergrund. Damit kann es gelingen, den zunehmend stärker werdenden Arbeitskräftemangel abzumildern. Wir investieren in die Zukunft.

Ein besonderer Dank gilt den Leiterinnen und Leitern unserer Arbeitskreise für Ihren Einsatz im vergangenen Jahr. Mit Genugtuung können wir feststellen, dass wir in unserer Arbeit wieder ein gutes Stück vorangekommen sind und bitten Sie, uns und unsere Idee auch weiterhin tatkräftig zu unterstützen. Die Präsentation der Arbeitskreise in den Medien, insbesondere in der Rhein-Zeitung und in unserer monatlichen Sendreihe „Region Koblenz-Mittelrhein“ im TV Mittelrhein und WW-TV, unser neuer Newsletter und Internetauftritt haben den Bekanntheitsgrad unserer Initiative weiter gestärkt. Die Presse berichtete über unser Engagement in vielen für die Zukunft der Region wichtigen Projekten. Wir konnten so unsere Ziele und Aufgaben auch in diesem Jahr der Bevölkerung noch näher bringen.

Unsere nächste Mitgliederversammlung wird am 16. März, wie üblich auf Burg Namedy stattfinden. Tagesordnungspunkte werden u.a. die Wahlen des Vorstandes und eines neuen Vorsitzenden sein. Sie erhalten rechtzeitig eine Einladung dazu.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und friedliches Jahr 2016.

Mit freundlichen Grüßen
 gez.
Manfred Graulich
- Vorsitzender -